Was dein Pferd dir sagen will...

Wie du dein Pferd verstehst und ganz nebenbei als Mensch und Reiter im Leben wächst!

... egal ob Gesundheit, Ängste oder Probleme beim Reiten.

  • Ursachen-Forschung statt Symptombehandlung!
    Du verstehst, warum dein Pferd sich so verhält, wie es sich verhält.
  • Effiziente Behandlung!
    Du bekommst nicht mehr stapelweise Rechnungen ohne klare Diagnose, sondern findest endlich eine dauerhafte Lösung.
  • Mehr Zeit auf dem Pferd als neben dem Pferd!
    Du wirst endlich entspannt reiten, statt ständig den Tierarzt, Osteopath, Sattler, Schmied oder Trainer zu rufen.
  • Beziehung stärken!
    Du erfährst, wie du eine gemeinsame Sprache mit deinem Pferd bekommst und ihr euch gegenseitig vertraut.
  • Mehr Haltung auf dem Pferd und im Leben!
    Du erkennst, wie du mit Hilfe deines Pferdes als Reiter und Mensch sicherer, selbstbewusster und stärker im Leben werden kannst.
  • Sonntag, 12. Februar 19-20:30 Uhr, live per Zoom

Hast du Teamwork oder Sorgenfalten?

  • Bist du und dein Pferd ein unschlagbares Team, oder machst du dir Sorgen um seine Gesundheit?
  • Legt dein Pferd die Ohren an, wenn es dich sieht und ist im Training unkonzentriert, schreckhaft oder aggressiv?
  • Oder traust du dich kaum noch ins Gelände, weil dein Pferd Gespenster sieht, sich in der Gruppe kaum bremsen lässt oder ständig stehen bleibt und grasen will?

Du hast die Nase voll von oberflächlichen Tipps und wünschst dir eine ganzheitliche Lösung? Dann sichere dir jetzt deinen Platz im Webinar.

Der Schlüssel zum Erfolg: Pferdekommunikation statt Pferdesprache!

  • In der Pferdewelt geht es vor allem um Futter, Pflege, Training und die Körpersprache des Pferdes ("Pferdesprache"). 
  • Mit der Pferdesprache können wir sehen, ob etwas rund läuft. Aber warum genau legt dein Pferd die Ohren an?
  • Um die wahre Ursache eines Problems zu verstehen, brauchst du die viel detailliertere Pferdekommunikation!

Wie wäre es, wenn du mit einem neuen Ansatz klare Antworten auf all deine Fragen erhältst und nicht mehr für jede Kleinigkeit jemanden rufen musst?

Die geheime Schnittstelle!

Auch wenn viele meiner TeilnehmerInnen es sich zuerst nicht vorstellen konnten, gibt es eine Schnittstelle zwischen Menschen- und Pferdesprache. Das ist etwa so, wie wenn ein Chinese, der kein Deutsch spricht, mit einem Deutschen, der kein Chinesich spricht, sich auf Englisch unterhält. Um die geheime Schnittstelle zwischen Menschen- und Pferdesprache kennenzulernen, sei bei meinem nächsten Kommunikations-Workshop dabei!

Wie schnell wirkt die Pferdekommunikation?

Wenn dein Pferd häufig lahmt, sich im Training verweigert oder schreckhaft ist, muss die Lösung definitiv NICHT monate- oder jahrelang dauern, wie es überall heißt. Mit der richtigen Technik finden meine TeilnehmerInnen sowohl die Ursache als auch die Lösung in einem Bruchteil der sonst üblichen Zeit.  Sie haben dann endlich die innige Beziehung mit ihrem Pferd, nach der sie sich so sehnen.

Muss ich dafür meditieren? Ist das nicht esoterisch?

Monika ist sehr wissenschaftlich orientiert. Sie hatte zunächst Bedenken in Bezug auf die Pferdekommunikation, denn sie kannte vorher nur Telepathiekurse. Umso größer war ihre Erleichterung, dass ich eine Methode vermittle, "bei der man das ganze Esoterikgedöns nicht braucht".

Und zur Beruhigung: Du brauchst definitiv nicht zu meditieren, um dein Pferd zu verstehen!


Das sagen weitere zufriedene KundInnen

Wie die Beziehung zum Pferd sich in kürzester Zeit massiv verbessert hat...

Ohne Nicole wäre ich nie darauf gekommen...

Wer hätte gedacht, dass Kiwi so gern ohne Sattel geritten wird? Es macht mich glücklich, ihm so leicht eine Freude zu bereiten!

Nina Spicher (25) aus der Schweiz und ihr Freiberger Wallach Kiwi

Was für ein Glück! Rosmarin kommt mich begrüßen!

Ich kenne Rosmarin seit seiner Geburt! Erstmals kommt er jetzt freiwillig zu mir und lässt sich sogar ganz entspannt streicheln.

Estelle Ceccarini (48) mit einem ihrer fünf Camargue-Pferde

Alles läuft bestens! Das monatelange Blockieren ist weg!

Unsere gemeinsame Arbeit läuft super, seit ich mit der Tierkommunikation angefangen habe. Ich bin total begeistert und kann es nur empfehlen!

Beate Dolschek, Turnierreiterin aus Österreich mit ihrem Iggy

Erfahre im Webinar, wie auch du bald solche Ergebnisse hast!

Wie läuft das Webinar ab?

Das Kommunikations-Webinar findet live per Zoom statt. Es dauert ca. 90 Minuten und ist für dich kostenfrei.

Die Plätze sind limitiert, da wir zwei praktische Übungen machen. Du erlebst direkt selbst, ob meine Technik für dich passt und funktioniert.

Um diese Themen geht es:

  • Warum dein Pferd sich so verhält, wie es sich verhält; Ursachenforschung statt Symptombehandlung
  • Was dich hindert, mit deinem Pferd rundum glücklich zu sein.
  • Warum die meisten Ratschläge dir keine dauerhafte Lösung bringen können.
  • Wie die Sorgen um dein Pferd eure Beziehung auf Dauer zerstören.
  • Mit welcher einfachen Technik du endlich dein Pferd verstehst und bist zu 65% der Behandlungskosten sparst.

Lerne, wie auch du dein Pferd verstehen kannst!

Welche Vorteile hat die Pferdekommunikation?

Meine KundInnen senken die Behandlungskosten für ihr Pferd oft massiv und können bis zu 65% sparen.

Bei 2.000 € Kosten pro Jahr sparen sie bis zu 1.300 €. Bei 4.000 € sind es sogar bis zu 2.600 €. Jahr für Jahr.

Aber für die meisten Pferdebesitzer war das Geld zweitrangig. Viel wichtiger ist das gute Gefühl, 100%-ig sagen zu können: Meinem Pferd geht es gut. Und wenn doch mal ein Problem auftaucht, wissen sie in wenigen Minuten, woran es liegt und was ihr Pferd wirklich braucht.

Meine TeilnehmerInnen müssen NICHT mehr fünf Sachen ausprobieren, in der Hoffnung, dass eine davon funktioniert. Sie lernen außerdem, durch ihr eigenes Verhalten ihr Pferd effektiv zu unterstützen, statt es z.B. zu verunsichern.

Möchtest auch du die Probleme deines Pferdealltags jederzeit selbst verstehen und eine Lösung finden, die wirkt?

Laura: Anbindeproblem in nur zwei Tagen gelöst

Laura ist seit Jahren begeisterte Westernreiterin. Mit ihrem Sam kam sie bestens zurecht, bis er im Sommer 2021 anfing, aggressiv zu werden. Der Wallach schnappte und giftete plötzlich ohne ersichtlichen Grund, vor allem anderen Pferden gegenüber. Besonders schlimm wurde es, wenn er angebunden war.

Auf der Suche nach einer Lösung stieß Laura auf mein Programm der Pferdekommunikation. In kürzester Zeit lernte sie die Frage-und-Test-Technik und konnte sich plötzlich mit ihrem Pferd verständigen. Innerhalb weniger Tage war das Problem mit der Aggressivität gelöst.

Sam teilte Laura unmissverständlich mit, dass er unangebunden sein wollte. Das war für ihn ein Zeichen, dass Laura ihm vertraute. Wenn er unangebunden wäre - und erst dann - würde er auf sein aggressives Verhalten verzichten. Laura ließ sich darauf ein, und Sam hielt sein Versprechen. Er wartete ab sofort brav vor dem Stall, wenn Laura noch etwas holen musste. Lauras Stallkollegen konnten es kaum glauben.

Wenige Tage später folgte die Feuertaufe: Beim Ausreiten verrutschte hinten ein Hufschuh, ausgerechnet neben einer viel befahrenen Straße!

Um ihn zu richten, musste Laura natürlich absteigen. Die Zügel waren zu kurz, als dass Laura sie hätte halten können, und so bat sie Sam einfach, ruhig stehen zu bleiben. Er tat es mit der größten Seelenruhe.

Dies war der Beginn einer äußerst bereichernden Verständigung zwischen Laura und Sam, die ihre Erfahrungen auch im Video mit uns teilt.

Möchtest du wissen, wie die Lösung für dich und deinen Pferdealltag aussehen kann?

Dann melde dich zum Kommunikations-Webinar an!

Nicole Luzar

Expertin für Persönlichkeitsentwicklung
und die Kommunikation mit Pferden

Es macht mich jedes Mal ganz traurig, wenn meine KundInnen erzählen, was sie schon alles versucht haben, ehe sie zu mir kommen.

Sie fragen Reitlehrer, Pferdetrainer, Tierarzt und Facebook-Freunde, wie sie ein Problem mit ihrem Pferd LÖSEN können. Dabei übersehen sie, dass es erst einmal nötig wäre, das Problem wirklich zu VERSTEHEN.

Sie geben also wahnsinnig viel Geld und Zeit aus, ohne echten Erfolg. Der Grund? Sie suchen an der falschen Stelle nach einer Lösung. Sie gehen den zweiten Schritt vor dem ersten.

Hast du schon einmal im Urlaub einen Chinesen getroffen, der kein Deutsch konnte? Und dein Chinesisch war genauso eingerostet? Aber ihr konntet euch auf Englisch verständigen?

Das ist es, was ich mache: Ich zeige dir, wie du mit deinem Pferd eine „gemeinsame Sprache“ findest.

Für meinen Workshop gebe dir die GARANTIE, dass du innerhalb von 30 Tagen klare Antworten von deinem Pferd bekommst, sonst erhältst du dein Geld zurück.

Bist du bereit, dein Pferd zu verstehen?

Jetzt gratis meinen Pferde-Talk abonnieren

... und immer auf dem Laufenden sein, was andere Pferde erzählen, wann ein Webinar stattfindet, wann ein Workshop oder Seminar startet, und welche Missverständnisse zwischen Mensch und Pferd wir aufklären konnten!